Liechterschiffli ufem Grändelbach

„Grüess di Gott du liebe Früelig, chumm is Feld und chumm is Hus. Lass am Himmel d’Sunne schiine, jag de Winter äntli druus“ lautet das Motto, nach dem seit über 40 Jahren die Kinder im Dorf ihrer Kreativität freien Lauf lassen, die gebastelten Schiffli mit Kerzen bestücken und den Grendelbach hinab schicken.

Sie lassen es nicht aus den Augen, immer mit der Hoffnung, dass die Kerzen brennen, das Schiffli nicht hängen bleibt oder kentert, bis es einige 100 Meter weiter wieder aus dem Wasser geholt wird. Als Abschluss gibt es in der Gärtnerei Meier warme Wienerli und z’trinke für Klein und Gross.

Auch in diesem Jahr waren wieder viele erfahrene Schifflibauer am Start, alle Schiffli kamen heil aus dem Wasser und jeder freut sich auf das nächste Mal… Schiff ahoi!