Wir brüten in der Schule!

Ich bin Piepsi. Geboren im April. Aber nicht irgendwo. Sondern mitten im Klassenzimmer der Bisiker Kinder. Hier haben die 1., 2. Und 3. Klässler von Frau Grünenfelder und Frau Wintsch mich und meine Geschwister im Brutkasten gehegt und gepflegt. Da war ich noch bloss ein Punkt im Eidotter. Die Schüler haben mich erst später entdeckt, als sie die Eier mit einer Lampe durchleuchteten. Hei, hatten die eine Freude!

Am 22. Tag des Brutversuchts im Schulzimmer bin ich geschlüpft. Ich war das erste von 6 Küken. Schwarz wie ein Rabe, aber flaumig weich wie ein Hasenfell. Danach kamen meine Geschwister. Auch sie haben lustige Namen: Spagati, nicht Spaghetti. Und zwar, weil er sein rechtes, lahmes Bein immer nach sich zieht, als würde er grad im Spagat landen. Gwunderfitz, der immer alles genau wissen will. Blondi hat einen blonden Kopf. Schwarzflügel – der versteht sich von selbst. Und Herr Namenlos – da waren die Kinder wohl langsam etwas faul zum Namen suchen.

Aber lieb sind sie, die Bisiker Schüler! Sie füttern und streicheln uns und sie unterhalten uns pausenlos. Es ist schön, in einem Schulzimmer zur Welt zu kommen!